Meldung

Ehrung nach 25 Jahren Chorleitung für stv. Bundeschorleiter Timm Wisura

Nov 27, 2023

Im Namen des Präsidiums des Fränkischen Sängerbundes darf ich unserem Timm Wisura die Glückwünsche zum 25 -jährigen Chorleiterjubiläum übermitteln.

Wir freuen uns, dass er dieses Jubiläum feiert und wünschen ihm und uns allen, dass von dem heutigen Konzert des Jugendchores des Fränkischen Sängerbundes auch ein neuer Impuls für die wieder erstarkende Chorkultur ausgeht!

Über 25 Jahre Chorleitung lassen erahnen, welch abwechslungsreiche Vergangenheit darin eingeschlossen ist. Angefangen als Teenager mit 17 Jahren, ist er mittlerweile In den 40-ern angekommen und Familienvater. Dabei wurden Veränderungen – die Guten und auch die Bösen – überstanden. Stationen seiner Chorleitertätigkeit waren bzw. sind:

  • von 1997 bis 2019: Chorleiter von Cantus Sacralis
  • von 2001-2005: Chorleiter vom MGV Thalmässing
  • von 1998: Chorleiter vom MGV Liederkranz Allersberg
  • von 2008 bis 2016: Gruppenchorleiter Sängergruppe Hilpoltstein
  • von 2011-2023: Kreischorleiter des Sängerkreises Schwabach
  • seit 2011: Mitglied im Musikausschuss des FSB
  • von 2016-2023: Gruppenchorleiter der SG Fränkisches Seenland
  • seit 2017 Stellvertretender Bundeschorleiter
  • seit 2019 Chorleiter der Sängerfreunde Leerstetten
  • seit 2021 Chorleiter Jugendchor des FSB

Aber nochmals besonders hervorgehoben: Seit 2011 gehört er dem Musikausschuss des Fränkischen Sängerbundes an – zunächst als gewähltes Mitglied, seit 2017 als stellvertretender Bundeschorleiter. Unter seiner Verantwortung erhielten die Leistungssingen und die Chorleitungsausbildung des Fränkischen Sängerbundes eine neue Ausrichtung, die über den FSB hinaus auch in anderen Chorverbänden viel Beachtung und Beifall gefunden hat und findet.

Ich persönlich habe nun die Ehre und die große Freude, unseren Timm Wisura seit 2011 zu kennen und habe ihn als Freund, Kollegen und außerordentlichen Pädagogen schätzen gelernt. Da ich nicht mehr im Musikausschuss tätig bin, vermisse ich sehr die konstruktiven und produktiven Gespräche mit ihm nach den Arbeitssitzungen und die Abende in Hammelburg. Vor allem mit seinem Know-how konnte viel reformiert und die Qualität der Chorleitungsausbildung professionalisiert werden. Bei seiner ehrenamtlichen Arbeit hat Timm nie auf die Uhr geschaut und seine persönlichen Bedürfnisse stets hintangestellt. Ich werde ihm stets dankbar sein für seine spontane Hilfe bei einem Wochenend-Chorseminar. Am Freitagmorgen sagte der Hauptdozent ab und am Abend steht Timm vor den Seminarteilnehmern und erarbeitet professionell ein Programm, dass er selbst nicht ausgesucht hat. Am Sonntag findet ein grandioser Auftritt in der Basilika Vierzehnheiligen statt.

Mit dem Jugendchor des FSB hat Timm Wisura ein überregionales Ensemble mit hoher Leistungskompetenz von dem Gründer des Chores und Freund, Karl-Heinz Malzer, übernommen. Nach dem heutigen Konzert besteht kein Zweifel, dass dies die richtige Entscheidung war und ist. Unser chorpädagogisches Verbandsleben hat durch ihn ganz entscheidende zukunftsfähige Impulse erfahren. Sein Wirken war schon immer auf eine ganzheitliche chormusikalische Sichtweise ausgerichtet. Dafür danken wir ihm in aufrichtiger, respektvoller Verbundenheit!

Ich gratuliere unserem Timm Wisura nochmals sehr herzlich zu seinem 25-jährigen Chorleiterjubiläum. Im Namen des Fränkischen Sängerbundes sage ich Dank für die langjährige qualitativ herausragende Chorleitertätigkeit und seine Bundestreue. Für diese Leistungen spreche ich Timm Wisura unser aller aufrichtige Anerkennung aus und wünsche ihm für die Zukunft weiterhin viel Erfolg bei seinem Engagement um Qualitätssicherung und Qualitätssteigerung sowie in seinem chorischen Wirken. Wer die Zukunft fest im Blick hat, weiß um die notwendigen Anstrengungen, weiterhin junge Menschen für das Singen im Chor zu begeistern. Wenn wir landauf-landab beobachten können, dass sich Jugendliche und junge Erwachsene mit Begeisterung und Hingabe in Chorgruppen und Ensembles zusammenschließen, dann ist dies ein untrüglicher Beweis für den ungebrochenen „Singwillen“ der jungen Generation. Lehrer und Chorleiter wie Timm Wisura legen die Grundlage dafür. Es ist unsere Aufgabe, die Mitwirkung in unseren Chören so attraktiv zu gestalten, dass die jungen Menschen gern und mit Freude dabei sind.

So hoffe ich auf eine erfolgreiche Fortführung der Chorleitertätigkeit von Timm Wisura und lade Sie zugleich schon alle zum Deutschen Chorfest Nürnberg 2025  vom 29. Mai bis 1. Juni 2025 ein.

Wolfram Joh. Brüggemann

Vizepräsident des Fränkischen Sängerbundes