Fortbildungen Fremdveranstalter

Kostenfreie Webseitenerstellung mit Förderprogramm „Musik online“

Praktisch tätig werden, theoretisches Wissen in die Tat umsetzen und Verantwortung für eigene Projekte übernehmen – die Azubi-Projekte des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam unterstützen Auszubildenden und Studierende dabei, während ihrer Ausbildung praxisbezogen zu arbeiten.

An realen Webseitenprojekten für Kommunen, Vereine, private und öffentliche Einrichtungen und kleinere Unternehmen können Azubis aus den Bereichen Büromanagement, Mediengestaltung und Programmierung die in der Berufsschule erlernte Theorie im Rahmen der Webseitengestaltung anwenden und somit praktische Berufserfahrung sammeln. Erfahrene Ausbilder stehen den Berufseinsteigern natürlich als Ansprechpartner bei Fragen und Problemen helfend zur Seite.

Um den Azubis die Arbeit an verschiedenen Projekten mit unterschiedlichen Anforderungen zu ermöglichen, wurde die Initiative „Musik online“ ins Leben gerufen. Musikpädagogen, Chöre, Blasmusikkapellen, Rockbands und andere Musikschaffende, die die Azubis unterstützen möchten, können sich im Rahmen dieses Förderprogramms kostenfrei eine Webseite erstellen lassen.

Vom Förderprogramm überzeugt ist auch Herr Maurer vom Musikzug Battenberg: „Als ich von dem Projekt gehört habe, habe ich nicht lange gezögert, den Kontakt zu dem Förderverein aufzunehmen. Und es war die richtige Entscheidung! Noch schneller und unkomplizierter bekommt man keine Homepage erstellt - und das Ganze auch noch kostenlos. Die anschließende Pflege der Homepage ist dank der kurzen Einführung in das Verwaltungsportal per Telefon kinderleicht. Vielen Dank für die Unterstützung!“

Ein ansprechender Internetauftritt bietet zahlreiche Möglichkeiten, um beispielsweise das musikalische Repertoire zu präsentieren, über Proben- oder Konzerttermine zu informieren oder Mitarbeitern, Mitgliedern oder Kunden Wissenswertes rund um die Musik bereitzustellen.

Der Förderverein für regionale Entwicklung ist seit über 10 Jahren tätig und setzt sich für die regionale Vernetzung kleinerer Unternehmen, Vereine, Kommunen und öffentlicher Einrichtungen ein. Förderschwerpunkt hierbei ist die praxisnahe Ausbildung von Azubis und Studenten im Rahmen der Webseitengestaltung und -überarbeitung. Vom Design bis zur Programmierung, inklusive eines Projektteams, mit welchem die Projektpartner gemeinsam ihre neue Webseite planen, ist alles kostenfrei. Lediglich die Speicherplatzkosten sind selbst zu tragen. Die Internetseiten können nach der Fertigstellung von den Projektpartnern selbst aktuell gehalten und Inhalte jederzeit bearbeitet werden – Programmiererkenntnisse sind hierbei keineswegs notwendig.

Wer Interesse an der Teilnahme an dem Förderprogramm „Musik online“ hat, kann sich unter www.azubi-projekte.de bewerben.

Kinder singen anders!

Im September startet in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf ein neuer Ausbildungslehrgang zur staatlichen Anerkennung als Chorleiter im Bereich Kinderchor. „Kinder singen anders!“, erklärt Robert Göstl, Professor für Kinderchorleitung an der Hochschule für Musik in Köln, Leiter des Kurses. „Bei ihnen steht der Spaß im Vordergrund und wenn es Spaß macht, sind sie voll und ganz dabei – und dann ist alles möglich! Singen ist für Kinder eine ganzheitliche Erfahrung.“

Deshalb ist das Kurskonzept sehr praxisnah aufgebaut, so steht ein Kinderchor für Lehrproben zur Verfügung. Die Teilnehmer sollten außerdem während der Ausbildung die Möglichkeit zur Arbeit mit einer Kindergruppe haben, um so Gelerntes praktisch anwenden zu können. In insgesamt fünf Kursphasen werden die Teilnehmer auf die Prüfung zur Erlangung der staatlichen Anerkennung als KinderchorleiterIn in Bayern vorbereitet.

Die Dozenten sind allesamt erfahrene Chorleiter: Prof. Robert Göstl, Professor für Kinderchorleitung an der Hochschule für Musik in Köln, Andrea Giehl, Absolventin des Royal Northern College of Music in Manchester, Gerhart Roth, ehemaliger Leiter des Kinderchores des Hessischen Rundfunks und Karl Zepnik, künstlerischer Leiter der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf.

Termine:
Phase I: 21.-24.09.2017
Phase II: 18.-21.01.2018
Phase III: 07.-10.06 2018
Phase IV: 18.-21.10.2018
Phase V: Anfang 2019

Kosten:
Die Kosten pro Kursphase betragen 330 € (inklusive Unterkunft und Verpflegung).

Bayerische Musikakademie Marktoberdorf in Kooperation mit dem Bayerischen Sängerbund und dem Chorverband Bayerisch-Schwaben.

www.modakademie.de
Telefon 0 83 42 96 18-0

Chor- und Volksliederwettbewerb MGV „Eintracht“ Morsbach e.V.

Am 05. & 06.05.2018 veranstaltet der MGV „Eintracht“ Morsbach e.V. ein großes Festwochenende mit einem Chor- und Volksliederwettbewerb.

Auf der Website www.eintracht-morsbach.de/ gibt es weitere Informationen und zusätzlich auch ein Online-Formular

Yiddish Summer Weimar - Gesangs- und Chorworkshops

Der Yiddish Summer Weimar beschäftigt sich 2017 mit "The Other Israel: Seeing Unseen Diasporas" - und das in vielfältigen Formen: Workshops in Musik, Tanz und Sprache, Konzerten, Jam Sessions und transnationalen Orchesterprojekten.

Für Sänger*innen haben wir in diesem Jahr ein besonders breites Angebot: Im Haupt-Gesangsworkshop vom 24. -30. Juli 2017 geht es nicht nur um jiddischen Gesang, sondern auch um judäo-arabische Gesangsformen Israels – ein interessantes und aktuelles Thema! Aber auch der jiddische Chor unter der Leitung von Polina Shepherd bietet ein reiches und intensives Programm, genauso wie der Einstiegskurs mit Deborah Strauss und Kantor Jeff Warschauer (beide USA) sowie der Kurs mit Mendy Cahan (Israel) zum badkhones, dem traditionellen Gesang des osteuropäisch-jüdischen Hochzeitssängers und Zeremonienmeisters – eine lange untergegangen geglaubte Tradition, die nun in Weimar wieder auflebt.

Gerade die Gesangsworkshops richten sich an ein breites Publikum und versprechen neue Begegnungen mit einer spannenden und faszinierenden Musikkultur!

Yiddish Summer Weimar
- The Other Israel: Seeing Unseen Diasporas -
15. Juli - 12. August 2017
www.yiddishsummer.eu

other music e.V.
Ernst-Kohl-Straße 23
99423 Weimar

Pressekontakt: Marie Czarnikow
E-Mail: presse@othermusic.eu
Telefon: 01 76 41 22 88 70

www.othermusicacademy.eu

WIN A COMPOSITION
Internationaler Video-Wettbewerb für GEMISCHTE CHÖRE

Nach dem großen Erfolg des bisherigen WAC 2015 und 2016 für Frauen- und Männerchor veranstalten der AS Musikverlag (Tholey/Saar) und der Komponist Alwin Michael Schronen auch in diesem Jahr 2017 den außergewöhnlichen Wettbewerb:
Den internationalen Video-Wettbewerb WAC Contest 2017 für GEMISCHTE CHÖRE.
Bei diesem Wettbewerb können Chöre einen ganz besonderen Preis gewinnen: Eine neue a cappella Komposition von Alwin Michael Schronen, die speziell auf den Chor, der gewinnt, zugeschnitten ist, ihm gewidmet und individuell für diesen geschrieben wird. Außerdem gibt es noch einen Publikumspreis.

Und so funktioniert das Ganze: Ein GEMISCHTER CHOR singt ein vorgegebenes Chorwerk von SCHRONEN ein. Hierzu gibt es drei Schwierigkeitsgrade mit jeweils einem Chorwerk in einer leichten, mittleren und hohen Schwierigkeitsstufe. Das Chorwerk muss der Chor auf Video aufnehmen und auf YouTube hochladen.

Unter allen Videos werden der Komponist und eine 14-köpfige hochkarätig international besetzte Jury (USA, Japan, Niederlande, Deutschland) die Gewinner ermitteln.

Der Chor, der die meisten "Gefällt mir (Daumen hoch)" innerhalb eines bestimmten Zeitraums bei YouTube mit seinem jeweiligen Beitrag hat, gewinnt den Publikumspreis und damit einen Notengutschein vom AS Musikverlag im Wert von 500 €.

WAC 2017: Anmeldeschluss: 30. Juni 2017
WAC 2017: Einsendeschluss für die Videos: 30. September 2017

Alle Details und Infos zum Wettbewerb, dem Komponisten und der Jury sind zu finden auf: www.wac-contest.eu

Workshop-Reihe "Feldenkrais & Stimme"

Samstag, 01.07.2017, 10 - 17 Uhr
„Gut gekaut ist halb gesungen“
Artikulation von Konsonanten und Vokalen

Alle Workshops finden in Herzogenaurach, Von-Seckendorff-Str. 3 ( Geschwister-Beck-Saal ) statt und kosten pro Teilnehmer 50€.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich über: info@tausendkunst.de oder telefonisch: 0 91 32 / 7 47 55 21 (AB)

Weitere Informationen zu den einzelnen Workshops gibt es unter
www.tausendkunst.de bzw. www.feldenkrais-herzogenaurach.de

Cornelia Schmid
Opernsängerin
Mitglied im BDG ( Bund deutscher Gesangspädagogen )
Diplom-Musiklehrerin
Staatl. gepr. Chorleiterin

18. EUROTREFF

Vom 6. bis 10. September 2017 veranstalt der AMJ in Wolfenbüttel zum bereits 18. Mal den EUROTREFF, ein internationales Festival für junge Chöre. 700 junge Sängerinnen und Sänger aus ganz Europa kommen zusammen, studieren neues Repertoire ein und erleben Gemeinschaft durch gemeinsames Singen in Ateliers und Konzerten.

Erneut konnten wir international renommierte ChorleiterInnen für die Atelierarbeit gewinnen. Die Kinderchor-Ateliers werden von Josep Vila Jover (Spanien) sowie Robert Göstl und Frank-Steffen Elster (beide Deutschland) geleitet. Gemischte Jugendchöre können mit Victoria Ely (Australien) oder Panda van Proosdij (Niederlande) zusammenarbeiten. Aira Birziņa (Lettland) und Merel Martens (Niederlande) werden die Ateliers für Mädchenchöre leiten.

Neben Atelierproben und Konzerten können die TeilnehmerInnen die schöne Fachwerkstadt Wolfenbüttel erkunden und neue internationale Freundschaften knüpfen.

Auf unserer Website unter www.amj-musik.de/eurotreff2017 finden Sie weitere Informationen zum Programm, zu den Teilnahmegebühren und Ateliers, ebenso wie das Bewerbungsformular. Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2017!

Das Seminar vermittelt die Basics der Pressearbeit, jedoch stets verbunden mit Insider-Tipps aus jahrzehntelanger Veranstalterpraxis, die man so in der Fachliteratur meist nicht findet. Es richtet sich an Einsteiger ebenso wie an fortgeschrittene Praktiker, jedoch nicht an Vollprofis in Pressestellen.

Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. (AMJ)
Grüner Platz 30
38302 Wolfenbüttel
Tel. +49 (0)5331 90095-98
Fax +49 (0)5331 90095-99
E-Mail: international@amj-musik.de
www.amj-musik.de

Singen auf der Internationalen Gartenausstellung 2017 (IGA 2017) in Berlin

Der Chorverband Berlin wird im nächsten Jahr die Möglichkeit haben, auf der Internationalen Gartenausstellung 2017 (IGA 2017) jeden Sonntag ein 2-stündiges Chorprogramm auf die Bühne zu bringen. Da wir des häufigeren Anfragen für Besuche und Konzerte von Chören aus ganz Deutschland bekommen, möchten wir die Gelegenheit nutzen und diese beiden Stränge gerne miteinander verknüpfen.

Die im Moment gerade im Bau befindliche Freilicht - Bühne mit ca. 3.000 Plätzen wird uns für die Auftritte zur Verfügung gestellt.

Die IGA 2017 rechnet mit einem Besucheransturm von ca. 2,4 Millionen Menschen im nächsten Jahr. Wir würden uns freuen, wenn Chöre aus Ihrem Verband sich für einen Auftritt begeistern und dadurch Teil dieses Ereignisses werden.

Die Chöre haben natürlich freien Eintritt und können nach dem Konzert gerne im Park verbleiben und sich die Ausstellungen ansehen. Eine Gage für den Auftritt kann leider nicht erfolgen.

Insgesamt stehen im Zeitraum von April bis Oktober 20 Sonntage zur Auswahl. Der Auftritt kann allein oder mit zwei Chören im Zeitraum von 11:00 – 13:00 Uhr erfolgen. Folgende Termine stehen dabei zur Auswahl (teilweise mit themenbezogenen Veranstaltungen im Park, die aber nicht mit dem Chorprogramm übereinstimmen müssen):

APRIL
16.04.2017 Ostersonntag
23.04.2017 Kultur Asiens // Kirschblütenfest
30.04.2017 Jazz

MAI
21.05.2017 Kunst des Lachens

JUNI
04.06.2017 Sport
11.06.2017 Sport
25.06.2017 kein Thema

JULI
02.07.2017 Hochzeit
16.07.2017 CircusFestival
23.07.2017 Highland – Games
30.07.2017 kein Thema

AUGUST
06.08.2017 Sultansfest // Orient
13.08.2017 Rock
20.08.2017 Rock
27.08.2017 kein Thema

SEPTEMBER
03.09.2017
10.09.2017 Klassik
17.09.2017 Carmina Burana
24.09.2017 Märchen

OKTOBER
15.10.2017 Abschlußfest

Für weitere Fragen oder ein konkretes Interesse an einem der Sonntage können Sie sich gerne jederzeit direkt an mich wenden. Auch freue ich mich über eine Weiterleitung meiner Kontaktdaten an interessierte Chöre.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin
CHORVERBAND BERLIN e.V.
Meiko Köhler
Projektleitung // Kommunikation
Alte Jakobstr. 149
10969 Berlin

Tel.: +49 (30) 282 21 29
Fax: +49 (30) 283 23 12
mail: meiko.koehler@chorverband-berlin.de

www.chorverband-berlin.de
http://www.facebook.com/chorverbandberlin

Chorworkshops mit Bettina Schaaf & Rainer Klitsch

Für 2017 sind wieder interessante Chorworkshops in Vorbereitung:

  • Chorworkshop „Popmusik“
    Chorsound mit Feeling, Groove und Beat.
    Termin: 09. – 11. Juni 2017
    Ausschreibung »

„Gedächtnistraining für Chöre“ - Tagesseminar

Sie sind aktiv in Ihrem Chor, im Alltag und vielleicht noch in Ihrem Beruf? Das Singen macht Ihnen viel Freude und hält Sie fit? Dennoch merken Sie manchmal: mit dem Namensgedächtnis könnte es besser klappen; sich Geburtstage zu merken wird nicht einfacher, und lange Texte auswendig lernen ging früher irgendwie besser.

Das müssen Sie nicht hinnehmen! Mit einem gezielten Gedächtnistraining können Sie Ihre grauen Zellen in Schwung bringen und Merkfähigkeit sowie Konzentration verbessern.

Das Gedächtnistraining für Chöre arbeitet mit viel Musik, Rhythmus und guter Laune! Sie werden Interessantes über unser Gehirn und unser Gedächtnis erfahren und darüber, wie wir es auch im fortgeschrittenen Alter optimal nutzen können. Sie bekommen Strategien zum Behalten von Namen und Zahlen an die Hand, und mit vielfältigen Übungen trainieren wir unsere Aufmerksamkeit und unser Denken. Erleben Sie, wie überraschend, inspirierend und abwechslungsreich Gedächtnistraining sein kann – und wie viel Spaß und Nutzen es bringt!

Daniela Weber, Gedächtnistrainerin BVGT e.V. (Bundesverband Gedächtnistraining), Mitglied in der Musikwerkstatt Erlangen e.V., langjährige zusätzliche Chorerfahrung; Jahrgang 1962. Informationen, Konditionen und Buchung unter: 09131 – 8 14 79 80

http://www.einfach-besser-denken.de

© Fränkischer Sängerbund • 2017