Sängermuseum Feuchtwangen

Als Nachfolger des 1945 im Krieg zerstörten Deutschen Sängermuseums in Nürnberg errichtete der FSB 1989 als Zentralstelle für die Dokumentation des Laienchorwesens das Sängermuseum in Feuchtwangen. Es gibt dem interessierten Besucher einen umfassenden Einblick in die Musikgeschichte des 19. und 20. Jahrhundertes und dokumentiert in erster Linie die Entwicklung des Laienchorwesens. Dabei fand v.a. der Aspekt der Musikgeschichte in Franken und der nördlichen Operpfalz besondere Beachtung.

Als Exponate dokumentieren Fahnen, Pokale, Medaillen und andere vereinstypische Abzeichen, Chroniken, Protokollbücher sowie Bildmaterial, Musikinstrumente und Noten die Entwicklung der Sängerbewegung von den Anfängen bis zur Gegenwart.

Sängermuseum des Fränkischen Sängerbundes e.V.
Am Spittel 4 - 6
91555 Feuchtwangen
Tel.: 0 98 52/48 33
Fax.: 0 98 52/39 61

Weitere Informationen finden sie unter http://www.saengermuseum.de.

© Fränkischer Sängerbund • 2009