Aktuelles

Chorprobe Online, wie kann das gehen?
Ein Angebot des FSB mit Franny Fuchs

Liebe Chorleiter/innen im FSB,

der erste Kurs „Chorproben online“ hat gewaltiges Interesse gefunden. Darüber freue ich mich sehr und danke Franny Fuchs, die uns so kompetent, geduldig und gut gelaunt die Scheu vor dieser Methode genommen hat, ganz herzlich!

Gemeinsam mit ihr haben wir nun überlegt, wie wir weitere Angebote so zusammenstellen, dass möglichst viele etwas davon haben.
Details dazu stehen weiter unten, hier nur soviel:

  1. Am Sonntag, 5.4.2020, findet eine weitere Einführung ähnlich der ersten statt.
    Dafür gibt es 30 Vereinsplätze, d.h. 30 Chorleiter/innen können teilnehmen und jeweils ein „technischer Assistent“. Insgesamt sind es also max. 60 Teilnehmer. Dieses Seminar wird aufgezeichnet. Wer hier teilnimmt, muss also einverstanden sein, dass Bild und Ton auch von ihm/ihr mitgeschnitten wird.
  2. Im Verlauf von KW 16 erhalten alle Chorleiter/innen des FSB den Mitschnitt dieses Seminars als Video zur Verfügung gestellt.
  3. Am Mittwoch, 8.4.2020, findet eine Online-Chorprobe für Chorleiter/innen des FSB statt. Unter Leitung von Franny Fuchs kann man also den Praxistest machen. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 gedeckelt, sollte mehr Interesse bestehen, wird ein weiterer Termin angeboten.

Alle Angebote sind für Mitgliedsvereine des FSB kostenlos. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich in unserer Geschäftsstelle an, Frau Osmani wird dann den Zugangscode versenden. Geben Sie unbedingt dazu den Namen des Mitgliedsvereines an.

Aufgrund der großen Nachfrage müssen wir das Angebot wieder auf die Chorleitungen und auf Mitgliedsvereine des FSB beschränken. Wir bitten um Verständnis! Franny Fuchs (und andere Dozenten) bieten ähnliche Kurse u.a. auch an der Bundesakademie in Wolfenbüttel an. Eventuell finden Sie dort weitere Möglichkeiten.

Ich hoffe, wir können Ihnen mit diesen Angeboten weiterhelfen!

Mit besten musikalischen Grüßen
Gerald Fink, Bundeschorleiter

P.S. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Nutzung von „zoom“ von Datenschützern durchaus heikel gesehen wird. Bitte informieren Sie sich unbedingt über die entsprechenden Richtlinien. In den genannten Seminaren wird Franny Fuchs auch darauf eingehen und weitergehende Texte zur Verfügung stellen.

--------

Einladung zum Seminar mit Franny Fuchs am Sonntag 05.04.2020 (20.00 Uhr bis ca. 21.45 Uhr)

Nachdem vergangenen Sonntagabend nicht alle interessierten Chorleiter an unserem Seminar teilnehmen konnten, wird der FSB dieses Seminar nochmal wiederholen, aber in ein wenig optimierter Form.
Es können sich für kommenden Sonntag 30 Chorleiter aus dem FSB anmelden.
Da die eigene Online-Chorprobe sehr viel einfacher vonstattengehen kann wenn man eine*n Chorsänger*in hat, der in Zoom auch alles bedienen kann, kann jeder angemeldete Chorleiter auch eine*n Chorsänger*in mit anmelden.
Es werden also maximal 30 Chorleiter*innen und jeweils ein/e technisch interessierte/r Chorsänger*in aus dem Chor kostenlos teilnehmen können.
Da die Nachfrage vermutlich deutlich höher sein wird, werden wir als Video mitschneiden und anschließend allen interessierten Chorleitern des Fränkischen Sängerbundes zur Verfügung stellen.

WICHTIG: Jeder Teilnehmer erklärt sich mit seiner Anmeldung also damit einverstanden, dass Bild und Ton von ihm in der Session mitgeschnitten werden und innerhalb des Fränkischen Sängerbundes weitergegeben werden.

Inhalte des Seminars Online-Chorproben mit Zoom werden sein:

  • Was muss die Chorleitung technisch können?
  • Welche Grundeinstellungen sind zu empfehlen
  • Worüber sollte ich bzgl. Datenschutz meine Chorsänger*innen aufklären
  • Wie könnte so eine Chorprobe aussehen? + Erarbeitung eines einfachen Stückabschnittes
  • Sinnvolle Kommunikationsregeln in Onlineproben
  • Weitere probenmethodische und inhaltliche Anregungen

Bleiben Sie gesund und singen Sie weiter,
Ihre Franny Fuchs

Anmeldung via Email an das Büro des Fränkischen Sängerbundes (Susi Osmani) fsb.coburg@t-online.de mit folgenden Angaben:

Name, Vorname des Chorleiters
Mitgliedsnummer des FSB, Name des Mitgliedsvereins
Name und E-Mail des zusätzlichen Chorteilnehmers.

--------

Einladung zur "Beispiel-Online-Chorprobe“ am Mittwoch 08.04.2020 (20.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr)

Nach dem riesigen Interesse an der Einführung zu Online-Chorproben via Zoom lädt der Fränkische Sängerbund 40 ChorleiterInnen ein, an einer Beispielchorprobe teilzunehmen. Das Angebot richtet sich tatsächlich an die Dirigenten der Chöre, nicht an die Sänger/innen!
Sie benötigen dazu lediglich eine stabile Internetverbindung, das kostenlose Programm Zoom auf ihrem PC, eine Webcam sowie einen Haedset (vom Handy genügt völlig) sowie ein wenig Platz vor ihrem Computer.
Bei großer Nachfrage wird schnellstmöglich ein Wiederholungstermin bekanntgegeben.

Bleiben Sie gesund und singen Sie weiter,
Ihre Franny Fuchs

Anmeldung via Email an das Büro des Fränkischen Sängerbundes (Susi Osmani) fsb.coburg@t-online.de mit folgenden Angaben:

Name, Vorname des Chorleiters
Mitgliedsnummer des FSB, Name des Mitgliedsvereins

Weitere aktuelle Handlungsempfehlungen zu Corona-Virus

(Stand 23.03.2020)

Liebe Vorsitzende, liebe Chorleiter*innen, liebe Sänger*innen,

in den letzten Tagen haben sich die Rahmenbedingungen aufgrund der notwendigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie auch für unsere Mitgliedsvereine drastisch verändert.
Durch die inzwischen in Kraft gesetzten Einschränkungen ist auch unser Chorwesen mit Proben, Konzerten und anderen Aktivitäten vorerst komplett zum Erliegen gekommen. Wie lange das dauert, wissen wir nicht. Wir können die getroffenen Maßnahmen nur nach besten Kräften konsequent unterstützen, damit sie so schnell als möglich zum Erfolg führen und uns eine baldige Rückkehr zum normalen Leben und Chorbetrieb ermöglichen.
Im Zuge der Einschränkungen ergeben sich viele Fragen, zu deren Beantwortung wir nach besten Kräften und den uns vorliegenden Informationen beitragen wollen. Unsere Hinweise erfolgen verständlicherweise ohne rechtliche Verbindlichkeit, da es auch von den offiziellen Seiten laufend Aktualisierungen gibt.

Unterstützung von freiberuflichen Chorleiter*innen
Viele Chorleiter*innen sind in den Chören freiberuflich tätig. Das heißt, dass ein Vergütungsanspruch auch nur dann besteht, wenn die Leistung erbracht wird bzw. erbracht werden kann. Insofern ist es ratsam, alternative Angebote für Chorleiter*innen zu überprüfen und umzusetzen.

Vielleicht ist ihr Verein in der Lage, bei dringendem finanziellem Bedarf Ihres Chorleiters einen Vorschuss für noch zu erbringende Proben zu zahlen. Uns sollte daran gelegen sein, dass wir unsere Chorleiter*innen auch in diesen schwierigen Zeiten an uns binden und wir unserer Verantwortung ihnen gegenüber auch – soweit dies möglich ist – gerecht werden.

Bei existenzbedrohenden Liquiditätsengpässen von Freiberuflern kann bei der Regierung eine „Soforthilfe Corona“ beantragt werden. Alle weiterführenden Informationen und den sehr einfach gehaltenen Antrag dazu finden Sie hier: https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/
Darüber hinaus steht als hilfreiche Quelle allen Künstlern und Kreativschaffenden der Handlungsleitfaden für die Kultur- Kreativwirtschaft zur Verfügung, den Sie hier finden: https://bayern-kreativ.de/aktuelles/handlungsleitfaden-corona-virus/

Veranstaltungen:
Die rechtliche Lage stellt sich aktuell wie folgt dar:

  • Auf Grund der Allgemeinverfügung vom 16.03.2020 sind alle Veranstaltungen und Versammlungen landesweit in Bayern bis vorerst 19.4.2020 untersagt. Dieses Veranstaltungsverbot bricht alle geschlossenen Verträge. Es stellt „Höhere Gewalt“ dar. Dieses Veranstaltungsverbot gilt ähnlich auch in allen anderen Bundesländern, teilweise auch im Ausland.
  • Höhere Gewalt befreit die dadurch betroffene Vertragspartei zeitweise oder möglicherweise dauerhaft von ihrer vertraglichen Leistungspflicht. Die andere Vertragspartei kann deswegen keinen Schadensersatz verlangen. Es können natürlich beide Vertragsparteien den Vertrag auf Grund „Höherer Gewalt“ aufheben, weil die Erfüllung eben unmöglich auf Grund des bestehenden Verbots wird. Es ist sehr sinnvoll, rechtzeitig und begründet abzusagen. (Auszug aus www.bayern-kreativ.de)

Auf Anfrage beim Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, ob Stornokosten aufgrund der Corona‐Pandemie (ausnahmsweise) förderfähig sind, wurde um Verständnis gebeten, dass weder das Staatsministerium noch der Bayerische Musikrat derzeit allgemeine Anweisungen zur Rückabwicklung von abgesagten Veranstaltungen geben können.
Ebenso wird um Verständnis gebeten, dass es für Aussagen zu etwaigen darüberhinausgehenden Erstattung‐ bzw. Unterstützungsmaßnahmen für den Laienmusikbereich durch den Freistaat Bayern derzeit noch zu früh ist.

Gleiches gilt auch für den Fränkischen Sängerbund. Förderfähige Kosten können nur durch Bewilligung des Ministeriums weitergereicht werden.

Momentan kann keine seriöse Aussage gemacht werden, wie der Sachstand nach dem 19. April 2020 sein wird. Man sollte deshalb bereits heute in die Überlegungen mit einbeziehen, dass die besagten Veranstaltungsverbote auch darüber hinaus bestehen bleiben und damit auch Auswirkungen auf geplante Konzerte & Veranstaltungen im Mai (oder ggf. noch länger) haben könnten.
Die besondere und dynamische Situation ist auch für alle offiziellen Stellen eine riesige Herausforderung. Wir sind, jeder an seiner Stelle und in seiner Funktion aufgerufen an der Bekämpfung der Pandemie und ihren Auswirkungen so konsequent und verantwortungsvoll wie irgend möglich mitzuwirken.

Als derzeit oberste Priorität gilt daher: bleiben Sie Zuhause und helfen Sie mit, die weitere Verbreitung von Covid-19 einzudämmen!

Ihnen, Ihren Familien, Ihren Sängerkollegen*innen, den Chorleiter*innen und Vereinsvorständen wünschen wir Gesundheit und ein gutes Durchhaltevermögen.

Wir alle hoffen, dass wir unsere Vereinsaktivitäten in absehbarer Zeit wiederaufleben lassen können. Bis dahin bleiben die getroffenen Maßnahmen wohl alternativlos.

Ihr
Fränkischer Sängerbund e.V.

Download:

Sammlung Internetlinks:

ACHTUNG: Diese Informationen können nur unterstützen und entbinden die Verantwortlichen unserer Mitgliedsvereine nicht davon, sich eigenverantwortlich und selbständig täglich über die aktuelle Lage zu informieren und eigene Entscheidungen zu treffen!
Bei neuen Entwicklungen oder allgemein verbindlichen Informationen oder Verordnungen werden wir Sie umgehend informieren und auf dem Laufenden halten!

Empfehlung für unsere Gesangvereine bzgl. Corona-Virus

Aus Verantwortung gegenüber unseren vielen Sängerinnen, Sängern, Chorleiterinnen und Chorleitern vor Ort, empfehlen wir unseren Mitgliedsvereinen, den Proben- und Ausbildungsbetrieb zunächst bis 19.4.2020 einzustellen. Darüberhinaus empfehlen wir, bis zum 19.4.2020 auf die Durchführung von Konzerten und sonstigen Veranstaltungen zu verzichten.
Durch die klare Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung das öffentliche Leben einzuschränken, soll einer Ausbreitung des Coronavirus entgegengetreten werden. Jeder sollte sich seiner Verantwortung für sich selbst und anderen Menschen gegenüber bewusst sein. Damit wird den Empfehlungen auch von Seiten der Bundesregierung und eindrücklichen Appellen des Bundespräsidenten Rechnung getragen.

Wir verweisen ganz besonders auf die täglichen Berichte in den Medien sowie auf die Webseiten der Robert-Koch-Institute (https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html) des Bundesministeriums für Gesundheit (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/) und des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege in Bayern https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/

Bitte behalten Sie nach Möglichkeit die Ruhe und befolgen die Schutzmaßnahmen.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.
Ihr Präsident Prof. Friedhelm Brusniak

Fachtagung Ehrenamt Musik

Fachtagung Ehrenamt MusikDas Referat Laienmusik im Bayerischen Musikrat lädt ehrenamtliche Mitarbeiter aus Vereinen zur Fachtagung Ehrenamt nach Nürnberg ein. Die Referenten Richard Didyk (Rechtsanwalt), Dr. Verena Gutsche (Kulturwissenschaftlerin) und Karsten Meyer (Rechtsanwalt) vermitteln Grundlagenwissen der Vereinsarbeit und informieren über Neuerungen.

Samstag, 9. Mai 2020 - 9:00 bis 16:30 Uhr

Veranstaltungsort
Novina Hotel Südwestpark, Südwestpark 5, 90449 Nürnberg

Teilnehmerbeitrag
30 € je Person (inkl. Mittagessen)

Parkmöglichkeit
gegenüber dem Hotel, Kosten: 9,50 € pro Tag

Veranstalter
Bayerischer Musikrat e. V. · Sandstr. 31 · 80335 München
Telefon: +49 89 52 04 64-13 · Telefax: +49 89 52 04 64-64
info@bayerischer-musikrat.de · www.bayerischer-musikrat.de

Anmeldung
www.bayerischer-musikrat.de/fachtagung-nuernberg

8. Kinder- und Jugendchorfestival am Sonntag, 21.06.2020 im Erlebnispark Schloss Thurn

Am 21.06.2020 wird zum dritten Mal unser großes Kinder- & Jugendchorfestival auf dem Gelände des Erlebnisparks Schloss Thurn stattfinden. Dort wird sowohl für die aktiven Kinder und Jugendlichen, aber auch für mitreisende Begleitpersonen, jede Menge Aktion, Spiel, Spaß, vor allem aber Musik geboten sein.
Dass die aktiven Sängerinnen und Sänger dabei zusammen mit ihren Leitern als Gäste des Erlebnisparks kostenlosen Eintritt erhalten, versteht sich von selbst und für Mitreisende verhandeln wir gerade über vergünstigte Eintrittspreise - je mehr kommen, desto günstiger kann es werden. Wie gehabt planen wir einen gemeinsamen Eröffnungs- und ggf. Abschlusschor und dazwischen viele, viele Chorauftritte auf verschiedenen Bühnen auf dem tollen Gelände. Natürlich wünschen wir uns, dass möglichst jeder unserer Chöre dieser Einladung folgt und freuen uns auf ein großes Kinder- und Jugendchorfestival in Franken. Einen großzügigen Fahrtkostenzuschuss planen wir natürlich auch!

Besonders Schmankerl: Am 21.06. ist Prinzessinnen- und Rittertag im Erlebnispark Schloss Thurn und wir denken an einen Sonderpreis für das schönste Prinzessinnen- oder Ritterlied.

Anmeldeschluss: 31.03.2020
Wer? Chöre, Chorgemeinschaften
Wie? Anmeldung online unter: chorjugend-fsb.de/festival2020

Tag der Laienmusik 2020

Tag der Laienmusik 2020Vom 29.05. bis 18.10.2020 findet in Ingolstadt die diesjährige Landesgartenschau statt.

Am 26.07.2020 bietet sie den Rahmen für den „Tag der Laienmusik“ des Landesverbandes Singen und Musizieren in Bayern e.V.

Wir hoffen auf zahlreiche Anmeldungen von Chören, Orchestern, Ensembles, kleinen Musikgruppen und Duos. Nur mit Ihrer Hilfe wird dieser „Tag der Laienmusik“ wieder ein Event der Superlative, das vielen Menschen Freude macht.

Das Motto der diesjährigen Landesgartenschau ist „Inspiration Natur“. Der „Tag der Laienmusik“ bietet die Möglichkeit dieses Motto mit „Musik“ zu ergänzen. Dem Ideenreichtum der Ensembles sind dabei keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich in Ihrer Programmgestaltung „inspirieren“!

Es stehen mehrere Auftritts-Plätze zur Verfügung. Open Air Bühnen, eine Kirche sowie einige Plätze für kleinere Gruppen, die keine besonderen Anforderungen für Ihren Auftritt haben. Regen-/Sonnenschutz versuchen wir soweit als möglich zu organisieren.

Die Auftrittszeiten liegen zwischen 10.00 Uhr mittags bis 17.00 Uhr abends.

Die teilnehmenden Ensembles erhalten einen Verpflegungszuschuss von 5,00 Euro pro aktivem Teilnehmer. Ein Fahrtkostenzuschuss von 20 % für die Mitglieds-Ensembles, die Mitglied in einem Bayerischen Musikverband sind, wird angestrebt, kann aber nicht garantiert werden.

Die teilnehmenden Ensembles präsentieren ein Programm ihrer Wahl mit einer Dauer von ca. 30 - 45 Minuten pro Auftritt. Mehrfachauftritte sind grundsätzlich möglich, hängen aber von der Anzahl der Teilnahmeanmeldungen ab.

Weitere Informationen zur Landesgartenschau Ingolstadt 2020 finden Sie unter: www.ingolstadt2020.de

21. Leistungssingen des Fränkischen Sängerbundes

Am 21. November 2020 organisiert der Fränkische Sängerbund wieder sein Leistungssingen, diesmal in der Orangerie in Ansbach. Dabei stehen die teilnehmenden Chöre nicht in Konkurrenz zueinander, sondern werden nach ihrer jeweiligen Leistung individuell bewertet und gefördert. Die traditionsreiche Veranstaltung wartet seit 2018 mit einigen Neuerungen und Zusatzangeboten auf, die hier nochmals kurz zusammengefasst dargestellt werden und es auch für Ihren Chor interessant machen, dabei zu sein. Die Teilnahmebedingungen finden Sie in den beigefügten Richtlinien.

D-Kategorie - Hier kann jeder mitmachen!
Mit dem Leistungssingen 2018 wurde eine neue Kategorie eingeführt: Die Leistungsstufe »D«. Diese Stufe ist als Einstieg in das Leistungssingen gedacht. Deshalb gibt es hier auch kein vorgeschriebenes Pflichtchorwerk.
Im Vordergrund steht hier (wie auch in den anderen Stufen) die Weiterentwicklung jedes einzelnen Chores. Das jeweilige Ensemble bekommt durch die begleitenden Maßnahmen eine kollegiale Rückmeldung, fachliche Unterstützung und wertvolle Anregungen zur Weiterarbeit, ohne jeden Druck. Denn in dieser Stufe erhält jeder Chor den Titel »Leistungschor«. Der Fränkische Sängerbund honoriert damit das Engagement und das Bemühen seiner Chöre in jeder Leistungsstufe.

Vergabe der Leistungsstufen - Hier gibt es keine Verlierer!
Wie bisher melden sich die Chöre für die Stufen A (hohe Anforderungen), B (mittlere Anforderungen) oder C (leichte Anforderungen) – oder eben D (außer Konkurrenz) über ihren Kreis-Chorleiter an. Neu ist, dass die Jury für den Fall, dass sie diese Leistungsstufe nicht erreicht sieht, dem Chor ein Prädikat einer anderen Leistungsstufe zuerkennen kann. Das bedeutet, dass z.B. ein Chor, der das A-Leistungsniveau nicht erreicht hat, trotzdem in der B-Kategorie mit gutem Erfolg abschließen kann.
Auch hier soll deutlich werden: Es geht nicht um „Scheitern oder Bestehen“, sondern darum, den Chor in seiner Leistungsbereitschaft zu unterstützen und zu weiterer Leistungssteigerung zu animieren – so verstehen wir „Leistungs“-Singen.

Pflichtstückkatalog- Hier gibt es viel zu entdecken!
In den Leistungsstufen A, B und C wird weiterhin ein dem Niveau angemessenes Pflichtchorstück vorgeschrieben. Diese Stücke sind nun aber bereits vor der Anmeldung bekannt, sodass sich jeder Chorleiter ein Bild von den Anforderungen der jeweiligen Stufe machen kann. Außerdem werden innerhalb dieses »Pflichtstückkatalogs« in jeder Stufe und zu jeder Chorgattung mehrere Stücke aus verschiedenen Stilrichtungen angeboten. Die Chöre können ein Pflichtstück aus diesem Katalog auswählen. Natürlich kann diese Sammlung von Stücken auch als Vorschlagsliste für die Wahlstücke verwendet werden.

Chorcoaching– hier arbeiten wir gemeinsam!
In der Vorbereitungsphase kann jeder teilnehmende Chor ein Chorcoaching, also eine Trainingseinheit beantragen, bei dem der Kreis-Chorleiter bzw. ein Musikauschussmitglied mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Form dieses Chorcoachings besprechen der Chorleiter und der Kreis-Chorleiter in einem kollegialen Vorgespräch. So können auftretende Fragen im Vorfeld des Leistungssingens beantwortet und wertvolle Anregungen für die eigene Chorarbeit gewonnen werden.
Direkt im Anschluss an den Auftritt des Chores beim Leistungssingen findet ein Gespräch zwischen dem Chorleiter und einem Jurymitglied statt, in dem Entwicklungsfelder kollegial angesprochen und gute Leistungen hervorgehoben werden. All diese Angebote sind für die teilnehmenden Chöre kostenlos.

Basis-Seminare zur Chorleiterausbildung 2020

Basis-Seminare zur Chorleiterausbildung 20201. Seminartag, von 10 - 17 Uhr

  • Theorie: Noten- und Pausenwerte, Taktarten, Noten im Violinschlüssel
  • Gehörbildung: einfaches Rhythmusdiktat
  • Dirigat: 4/4 Takt Einsatz, Auftakt und Abschlag
  • 25 April in Pressath - Abgesagt, wird verschoben
  • 09. Mai, in Bergrheinfeld
  • 30. Mai, in Nürnberg-Eibach

2. Seminartag, von 10 - 17 Uhr

  • Theorie: Intervalle, Versetzungszeichen, Dur-Tonleiter bis zwei Vorzeichen, Noten im Bass-Schlüssel
  • Gehörbildung: einfaches Melodiediktat, Intervalle hören
  • Dirigat: 3/4 Takt und 2/4 Takt
  • 25. April, in Lichtenfels - Abgesagt, wird verschoben
  • 20. Juni, in Pressath
  • 13. Juni, in Karlstadt
  • 26. September, in Nürnberg-Eibach

3. Seminartag, von 10 - 17 Uhr

  • Theorie: Wiederholung
  • Gehörbildung: Intervalle singen und hören, einfaches Rhythmus- und Melodiediktat
  • Dirigat: Dirigieren eines Kanons
  • Nachmittags: ABSCHLUSSPRÜFUNG = Chorleiterassistent im FSB und Zulassung in den C-Kurs nach Hammelburg
  • 16. Mai, in Lichtenfels
  • 26. September, in Pressath
  • 26. September, in Bergrheinfeld
  • 31. Oktober, in Nürnberg-Eibach

Kosten:
10,- € je Seminartag (30,- € Gesamtkosten)

Selbstverpflegung:
Essen und Trinken bitte selbst mitbringen.

Teilnahme nur nach vorheriger online-ANMELDUNG möglich unter:
https://forms.gle/j2as2THeSFJKpR2h8

© Fränkischer Sängerbund • 2020