Aktuelles

Tag der Laienmusik 2020

Tag der Laienmusik 2020Vom 24.04. bis 04.10.2020 findet in Ingolstadt die diesjährige Landesgartenschau statt.

Am 26.07.2020 bietet sie den Rahmen für den „Tag der Laienmusik“ des Landesverbandes Singen und Musizieren in Bayern e.V.

Wir hoffen auf zahlreiche Anmeldungen von Chören, Orchestern, Ensembles, kleinen Musikgruppen und Duos. Nur mit Ihrer Hilfe wird dieser „Tag der Laienmusik“ wieder ein Event der Superlative, das vielen Menschen Freude macht.

Das Motto der diesjährigen Landesgartenschau ist „Inspiration Natur“. Der „Tag der Laienmusik“ bietet die Möglichkeit dieses Motto mit „Musik“ zu ergänzen. Dem Ideenreichtum der Ensembles sind dabei keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich in Ihrer Programmgestaltung „inspirieren“!

Es stehen mehrere Auftritts-Plätze zur Verfügung. Open Air Bühnen, eine Kirche sowie einige Plätze für kleinere Gruppen, die keine besonderen Anforderungen für Ihren Auftritt haben. Regen-/Sonnenschutz versuchen wir soweit als möglich zu organisieren.

Die Auftrittszeiten liegen zwischen 10.00 Uhr mittags bis 17.00 Uhr abends.

Die teilnehmenden Ensembles erhalten einen Verpflegungszuschuss von 5,00 Euro pro aktivem Teilnehmer. Ein Fahrtkostenzuschuss von 20 % für die Mitglieds-Ensembles, die Mitglied in einem Bayerischen Musikverband sind, wird angestrebt, kann aber nicht garantiert werden.

Die teilnehmenden Ensembles präsentieren ein Programm ihrer Wahl mit einer Dauer von ca. 30 - 45 Minuten pro Auftritt. Mehrfachauftritte sind grundsätzlich möglich, hängen aber von der Anzahl der Teilnahmeanmeldungen ab.

Weitere Informationen zur Landesgartenschau Ingolstadt 2020 finden Sie unter: www.ingolstadt2020.de

21. Leistungssingen des Fränkischen Sängerbundes

Am 21. November 2020 organisiert der Fränkische Sängerbund wieder sein Leistungssingen, diesmal in Gunzenhausen im SK Ansbach. Dabei stehen die teilnehmenden Chöre nicht in Konkurrenz zueinander, sondern werden nach ihrer jeweiligen Leistung individuell bewertet und gefördert. Die traditionsreiche Veranstaltung wartet seit 2018 mit einigen Neuerungen und Zusatzangeboten auf, die hier nochmals kurz zusammengefasst dargestellt werden und es auch für Ihren Chor interessant machen, dabei zu sein. Die Teilnahmebedingungen finden Sie in den beigefügten Richtlinien.

D-Kategorie - Hier kann jeder mitmachen!
Mit dem Leistungssingen 2018 wurde eine neue Kategorie eingeführt: Die Leistungsstufe »D«. Diese Stufe ist als Einstieg in das Leistungssingen gedacht. Deshalb gibt es hier auch kein vorgeschriebenes Pflichtchorwerk.
Im Vordergrund steht hier (wie auch in den anderen Stufen) die Weiterentwicklung jedes einzelnen Chores. Das jeweilige Ensemble bekommt durch die begleitenden Maßnahmen eine kollegiale Rückmeldung, fachliche Unterstützung und wertvolle Anregungen zur Weiterarbeit, ohne jeden Druck. Denn in dieser Stufe erhält jeder Chor den Titel »Leistungschor«. Der Fränkische Sängerbund honoriert damit das Engagement und das Bemühen seiner Chöre in jeder Leistungsstufe.

Vergabe der Leistungsstufen - Hier gibt es keine Verlierer!
Wie bisher melden sich die Chöre für die Stufen A (hohe Anforderungen), B (mittlere Anforderungen) oder C (leichte Anforderungen) – oder eben D (außer Konkurrenz) über ihren Kreis-Chorleiter an. Neu ist, dass die Jury für den Fall, dass sie diese Leistungsstufe nicht erreicht sieht, dem Chor ein Prädikat einer anderen Leistungsstufe zuerkennen kann. Das bedeutet, dass z.B. ein Chor, der das A-Leistungsniveau nicht erreicht hat, trotzdem in der B-Kategorie mit gutem Erfolg abschließen kann.
Auch hier soll deutlich werden: Es geht nicht um „Scheitern oder Bestehen“, sondern darum, den Chor in seiner Leistungsbereitschaft zu unterstützen und zu weiterer Leistungssteigerung zu animieren – so verstehen wir „Leistungs“-Singen.

Pflichtstückkatalog- Hier gibt es viel zu entdecken!
In den Leistungsstufen A, B und C wird weiterhin ein dem Niveau angemessenes Pflichtchorstück vorgeschrieben. Diese Stücke sind nun aber bereits vor der Anmeldung bekannt, sodass sich jeder Chorleiter ein Bild von den Anforderungen der jeweiligen Stufe machen kann. Außerdem werden innerhalb dieses »Pflichtstückkatalogs« in jeder Stufe und zu jeder Chorgattung mehrere Stücke aus verschiedenen Stilrichtungen angeboten. Die Chöre können ein Pflichtstück aus diesem Katalog auswählen. Natürlich kann diese Sammlung von Stücken auch als Vorschlagsliste für die Wahlstücke verwendet werden.

Chorcoaching– hier arbeiten wir gemeinsam!
In der Vorbereitungsphase kann jeder teilnehmende Chor ein Chorcoaching, also eine Trainingseinheit beantragen, bei dem der Kreis-Chorleiter bzw. ein Musikauschussmitglied mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Form dieses Chorcoachings besprechen der Chorleiter und der Kreis-Chorleiter in einem kollegialen Vorgespräch. So können auftretende Fragen im Vorfeld des Leistungssingens beantwortet und wertvolle Anregungen für die eigene Chorarbeit gewonnen werden.
Direkt im Anschluss an den Auftritt des Chores beim Leistungssingen findet ein Gespräch zwischen dem Chorleiter und einem Jurymitglied statt, in dem Entwicklungsfelder kollegial angesprochen und gute Leistungen hervorgehoben werden. All diese Angebote sind für die teilnehmenden Chöre kostenlos.

Basis-Seminare zur Chorleiterausbildung 2020

Basis-Seminare zur Chorleiterausbildung 20201. Seminartag, von 10 - 17 Uhr

  • Theorie: Noten- und Pausenwerte, Taktarten, Noten im Violinschlüssel
  • Gehörbildung: einfaches Rhythmusdiktat
  • Dirigat: 4/4 Takt Einsatz, Auftakt und Abschlag
  • 07. März in Lichtenfels
  • 25 April in Pressath
  • 09. Mai, in Bergrheinfeld
  • 30. Mai, in Nürnberg-Eibach

2. Seminartag, von 10 - 17 Uhr

  • Theorie: Intervalle, Versetzungszeichen, Dur-Tonleiter bis zwei Vorzeichen, Noten im Bass-Schlüssel
  • Gehörbildung: einfaches Melodiediktat, Intervalle hören
  • Dirigat: 3/4 Takt und 2/4 Takt
  • 25. April, in Lichtenfels
  • 20. Juni, in Pressath
  • 13. Juni, in Karlstadt
  • 26. September, in Nürnberg-Eibach

3. Seminartag, von 10 - 17 Uhr

  • Theorie: Wiederholung
  • Gehörbildung: Intervalle singen und hören, einfaches Rhythmus- und Melodiediktat
  • Dirigat: Dirigieren eines Kanons
  • Nachmittags: ABSCHLUSSPRÜFUNG = Chorleiterassistent im FSB und Zulassung in den C-Kurs nach Hammelburg
  • 16. Mai, in Lichtenfels
  • 26. September, in Pressath
  • 26. September, in Bergrheinfeld
  • 31. Oktober, in Nürnberg-Eibach

Kosten:
10,- € je Seminartag (30,- € Gesamtkosten)

Selbstverpflegung:
Essen und Trinken bitte selbst mitbringen.

Teilnahme nur nach vorheriger online-ANMELDUNG möglich unter:
https://forms.gle/j2as2THeSFJKpR2h8

66. Chorleitungslehrgang in der Musikakademie Hammelburg vom Montag 13. April bis Samstag 18. April 2020 (Osterwoche)

66. Chorleitungslehrgang in der Musikakademie HammelburgAuch 2020 findet in der Osterwoche der Dirigentenlehrgang in der Musikakademie Hammelburg statt. Wir laden dazu alle Interessierten herzlich ein und bitten besonders Sie als Vorstände und Chorleiter, auf geeignete Kandidaten gezielt zuzugehen und auf den Kurs hinzuweisen.

Dabei wird die Schlagtechnik vermittelt sowie die Methodik und Praxis der Probenarbeit besprochen. Daneben werden Werkanalysen erarbeitet und Stilfragen erörtert. Stimmbildung, Musikgeschichte sowie Harmonielehre, Allgemeine Musiklehre, chorpraktisches Klavierspiel und Gehörbildung sind ebenfalls Bestandteile des umfassenden Unterichtsangebotes. Im C-Kurs werden die Grundlagen der Chorarbeit vermittelt. Am Ende des C-Kurses findet eine kleine, kursinterne Prüfung statt, die zum B-Kurs berechtigt. Der B-Kurs baut auf den C-Kurs auf. Der A-Kurs bereitet auf die Prüfung zum „Staatlich geprüften Chorleiter“ vor.

Wichtig: Ab 2020 gibt es Zulassungsvoraussetzungen. Damit können wir für die einzelnen Kurse ein besseres Lernumfeld schaffen und so die Kurstage optimal für die Teilnehmer gestalten. Zudem gibt es inzwischen zahlreiche und flächendeckende Chorleitungs-Kurse in den Sängerkreisen ohne Zulassungsbeschränkungen.

Am C-Kurs können teilnehmen:

  • Besitzer des Zertifikates „Chorleitungsassistenz im FSB“ bzw. des CholaZertifikates der Chorjugend im FSB
  • Studierende der Musikpädagogik, einer Berufsfachschule für Musik oder Musikhochschule.

Am B -Kurs können teilnehmen:

  • Besucher des B- oder C-Kurses in den vergangenen Jahren
  • Studierende der Musikpädagogik, einer Berufsfachschule für Musik oder Musikhochschule mit einschlägigen Studiengängen.

Am A-Kurs können teilnehmen:

  • Besucher des A- oder B-Kurses in den vergangenen Jahren
  • Studierende der Musikpädagogik, einer Berufsfachschule für Musik oder Musikhochschule mit einschlägigen Studiengängen nach der Zwischenprüfung.

Quereinsteiger, die die nötige Qualifikation nicht vorweisen können, legen am 1. Tag eine Feststellungsprüfung für A-, B- oder C-Kurs ab. Die Prüfung besteht aus den Teilen Dirigat, Gehörbildung und Harmonielehre. Bei nicht bestandener Prüfung ist eine Teilnahme an dieser Kurswoche leider nicht möglich.
Der Erwartungshorizont der jeweiligen Prüfung orientiert sich an den Probeklausuren, die in der Geschäftsstelle des FSB unter fsb.coburg@t-online.de nach dem 15. Dezember 2019 anzufordern sind.

Dozenten in alphabetischer Reihenfolge: Wolfram Brüggemann, Dr. Gerald Fink (Kursleitung), Mario Frei, Volker Hagemann, Katharina Roeder, Astrid Schön, Uta Walther, Timm Wisura.
Unterkunft und Verpflegung: Der Fränkische Sängerbund übernimmt die Kosten für die Unterkunft und Verpflegung in der Musikakademie. Der Teilnehmer trägt die Fahrtkosten und entrichtet 180 € (FSB-Mitglieder) 350 € (Externe) Kursgebühr. (Schüler und Studenten 90 € / 175 €) Diese Summe bitte auf das Konto IBAN DE 68 7835 0000 0092 0377 79 BIC BYLADEM1COB überweisen. Der FSB geht davon aus, dass die Chöre Ihren fortbildungswilligen Chorleitern/innen oder Sänger/innen diesen Betrag fördernd bezuschussen.

Die Kursgebühr sollte erst nach der Teilnahmebestätigung durch den FSB bezahlt werden. Die Anmeldung reichen Sie mit nebenstehendem Abschnitt bis spätestens 07. Februar 2020 bei obiger Adresse oder per Email ein. Der Zeitpunkt des Einganges der Anmeldung entscheidet über die Zulassung zum Lehrgang. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei kurzfristiger Absage wird eine Ausfallgebühr fällig.

Mit herzlichen Grüßen
Gerald Fink
Bundes-Chorleiter FSB

Chorleiter-Kurs 2020

Liebe angehende Chorleiter/innen, liebe Chorsänger/innen,

hiermit laden wir zu einem Dirigier-Kurs für Chorleiter und Interessierte am Samstag, 1. Februar 2020, 14.00 bis 18.00 Uhr und /oder am Freitag, 21. Februar, 15.00 bis 19 Uhr im Gemeinderaum der Evang. Kirche Herzogenaurach, von-Seckendorff-Str. 3 ein.

KURSINHALT

  • Erweiterte Schlagtechnik / Taktwechsel
  • Polyphone Einsätze
  • Probendidaktik

AKTIV KÖNNEN TEILNEHMEN

  • Chorleiter in der Ausbildungsphase des FSB (B- und A-Kurs Hammelburg)
  • Weitere Interessierte mit mindestens Anfangskenntnissen der Schlagtechnik

PASSIV KÖNNEN TEILNEHMEN

  • Alle, die Erfahrung im Chorsingen haben
  • Teilnahme nach Voranmeldung gratis
  • bitte „ars musica Bd. IV“ mitbringen (einige Exemplare auch vor Ort entleihbar)

VORAUSSETZUNG FÜR AKTIVE TEILNEHMER

  • Sicheres Schlagen des Zweier-, Dreier- und Vierer-Taktes, sowie des Auftaktes
  • Vorbereitung eines selbstgewählten vierstimmig gemischten Satzes, möglichst aus „ars musica IV“ (sonst bitte genügend Exemplare mitbringen)
  • Vorbereitung des Stückes „Viele verachten die edele Musik“ (Bachofen, ars musica IV, S. 207.)
  • bitte Stimmgabel und „ars musica Bd. IV“ mitbringen

DOZENT
Bundes-Chorleiter Dr. Gerald Fink

KURSGEBÜHR PRO KURSTAG

  • 5,-€ für FSB-Mitglieder
  • 10,-€ für nicht FSB-Mitglieder
  • Für passive Teilnehmer (=Chorsänger/innen) gratis nach Voranmeldung

ANMELDUNG bis spätestens 20. Januar bzw. 7. Februar 2020 mit diesem Formular:

© Fränkischer Sängerbund • 2020