Aktuelles

Neues aus DEM DCV: DCV-Delegierte tagten in Fulda

Neue Regelung der Mitgliedsbeiträge ab 2018

Am 4. November trafen sich Delegierte des Deutschen Chorverbands in Fulda zur Mitgliederversammlung. Ein wichtiges Thema war die Neuregelung der Mitgliedsbeiträge. Die Delegierten stimmten mit großer Mehrheit für das folgende Modell: Ab dem 1. Januar 2018 beträgt der Mitgliedsbeitrag für aktive Mitglieder in Kinder- und Jugendensembles 1,20 Euro pro Jahr, für aktive Mitglieder in Erwachsenenensembles 2,50 Euro pro Jahr. Außerdem erfolgte eine Anpassung des Vereinsbeitrags auf 40 Euro. Auf Antrag der Deutschen Chorjugend wurde zusätzlich ein Betrag von 10 Cent pro aktivem Erwachsenen beschlossen, um den Jugendverband in seiner Nachwuchsarbeit zu unterstützen.

OVERSO wird effizienter – Jetzt geht es los!

OVERSOSeit der letzten Ausgabe der in|takt können Sie sich nun erstmals direkt selbst ein Bild über die neue OVERSO verschaffen, da Anfang Dezember 2017 die letzten Vereine auf die neue Oberfläche umgeschaltet wurden. Um Sie in der Anwendung fit zu machen, haben unsere Sängerkreise dezentral über 30 Schulungen angeboten, welche im hohen dreistelligen Bereich zufriedenstellend von künftigen Benutzern besucht worden sind. Für uns ist erfreulich zu hören, dass das Feedback dabei durchwegs positiv war. Dass es immer etwas zu verbessern gibt, ist uns durchaus bewusst. Jedoch müssen wir bei der Entwicklung ganzheitlich denken, und der finanzielle Rahmen für die Entwicklung darf dabei auch nicht außer Acht gelassen werden. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis...

alle Informationen zu OVERSO »

Zelter-Plaketten aus der Hand des Bundespräsidenten


© Bundesregierung/Steffen Kugler

Im Jahr 2018 verleiht der Bundespräsident 40 Zelter-Plaketten an Chöre, die seit mindestens 100 Jahren ununterbrochen aktiv sind. Die erste davon wird Frank-Walter Steinmeier bei einem Festakt am 11. März in Bad Homburg höchst persönlich überreichen.

Die Auszeichnung – die höchste, die es für Amateurmusiker überhaupt gibt – erhält der Winkeler Frauenchor Gegr. 1918 aus Oestrich-Winkel. Gleichzeitig geht die erste Pro Musica-Plakette des Jahres an den Musikverein Viktoria 08 Ober-Roden aus Rödermark, in dem mehrere Blasmusik-Ensembles spielen.

Drei Tage Musik pur in Bad Homburg

Aus Anlass der feierlichen Zeremonie veranstalten die Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände (BDC) und die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO) alljährlich die Tage der Chor- und Orchestermusik. Diese präsentieren einer breiten Öffentlichkeit über drei Tage hinweg das ganze Spektrum der vokalen und instrumentalen Amateurmusik. Das Event findet jedes Jahr in einem anderen Bundesland statt: 2016 im brandenburgischen Eberswalde, 2017 in Konstanz in Baden-Württemberg und 2018 in Bad Homburg v.d. Höhe, Hessen, kaum 20 Minuten von Frankfurt am Main entfernt.

Dort sind die beiden Plaketten bereits angekommen. Oberbürgermeister Alexander W. Hetjes freut sich darauf, dass seine Stadt Austragungsort ist und die bunte Szene der örtlichen und regionalen Chöre und Orchester dabei zu hören sein wird.

Facettenreiches Programm bei freiem Eintritt

Das Gesamtprogramm umfasst verschiedene Programmbausteine, die den Zugang zur Musik aus ganz unterschiedlichen Richtungen ermöglichen. Den Auftakt macht am Freitagabend, den 9. März eine Aufführung im Kurtheater. Beim Offenen Singen von Liedern, Kanons und Chorälen am Samstagmittag sind neben den Ensembles ausdrücklich auch Passanten und Publikum zum Mitmachen eingeladen. Ebenso für alle ist anschließend der ökumenische Festgottesdienst in der Erlöserkirche, der natürlich einen musikalischen Schwerpunkt hat. Für die Besucher dürfte die „Nacht der Musik“ einen ganz besonderen Reiz haben: Zwischen 19 und 23 Uhr am Samstag gibt es jeweils 30-minütige Auftritte der Ensembles an zehn verschiedenen Spielorten in der Innenstadt gleichzeitig – über 40 Kurzkonzerte insgesamt! Hier steht die ganze Vielfalt auf dem Programm: von seltenen Alphornklängen bis zu groovigem Jazz, vom Sinfonieorchester bis zum Shanty Chor, von Singknaben bis zum Mandolinenorchester, um nur einige Beispiele zu nennen. Den Schluss- und protokollarischen Höhepunkt bildet schließlich am Sonntagvormittag der Festakt mit der Verleihung der Zelter- und Pro Musica-Plaketten durch den Bundespräsidenten.

Zu allen Veranstaltungen der Tage der Chor- und Orchestermusik ist der Eintritt frei. Wegen notwendiger Sicherheitsvorkehrungen ist der Festakt am Sonntag, den 11. März aber kartenpflichtig. Die Buchung der kostenfreien Festakt-Karten ist ab sofort online möglich unter www.tcom2018.de/festakt

64. Chorleitungslehrgang in der Musikakademie Hammelburg

vom Montag 02. April bis Freitag 06. April 2018 (Osterwoche)

Die Chorleiterausbildung liegt dem Musikausschuss des FSB besonders am Herzen. Auch 2018 findet in der Osterwoche der Dirigentenlehrgang in der Musikakademie Hammelburg statt. Wir laden dazu alle Interessierten herzlich ein und bitten besonders Sie als Vorstände und Chorleiter, auf geeignete Kandidaten gezielt zuzugehen und auf den Kurs hinzuweisen. Der Lehrgang kann auch als Vorbereitung zur Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule dienen.

Die Teilnehmer wählen – entsprechend den genannten Voraussetzungen – einen der folgenden Kurse:

Im C-Kurs werden die Grundlagen der Chorarbeit vermittelt. Voraussetzungen zur Teilnahme am C-Kurs: Sicheres Beherrschen der Notenschrift in Violin- und Bass-Schlüssel. Erfahrung im Chorsingen.

Der B-Kurs baut auf den C-Kurs auf. Voraussetzungen zur Teilnahme am B-Kurs sind: Schlagen des Dreier- und Vierertaktes, Anleiten eines Kanons. Erkennen und Notieren der Dur- und Moll-Dreiklänge.

Der A-Kurs bereitet auf die Prüfung zum „Staatlich geprüften Chorleiter“ vor. Voraussetzungen zur Teilnahme am A-Kurs sind: Dirigieren eines Chorsatzes mit polyphonen Einsätzen, Fermate, Abschlag. Notieren und Analysieren einer vierstimmigen Kadenz, sowie Kenntnisse der harmonischen Grundfunktionen. Die Teilnehmer bereiten bereits zu Hause einen gem. Chorsatz vor und bringen ihn in Chorstärke mit.

Der Kurs schließt am Freitagabend mit der praktischen Chorleitungsprüfung ab, am Samstag findet nur die theoretische Prüfung der Prüfungskandidaten statt.

Dozenten in alphabetischer Reihenfolge: Wolfram Brüggemann, Dr. Gerald Fink (Kursleitung), Mario Frei, Volker Hagemann, Katharina Roeder, Astrid Schön, Timm Wisura.

Unterkunft und Verpflegung: Der Fränkische Sängerbund übernimmt die Kosten für die Unterkunft und Verpflegung, nur für die Musikakademie, Einzelzimmerwünsche siehe Anmeldung. Wegen Umbau in der Musikakademie stehen uns dort nur 2- oder 3-Bett-Zimmer zur Verfügung.

Der Teilnehmer trägt die Fahrtkosten und entrichtet 180 € (FSB-Mitglieder) 350 € (Externe) Kursgebühr. (Schüler und Studenten 90 € / 175 €) Diese Summe bitte auf das Konto IBAN DE 68 7835 0000 0092 0377 79 BIC BYLADEM1COB überweisen. Der FSB geht davon aus, dass die Chöre Ihren fortbildungswilligen Chorleitern/innen oder Sänger/innen diesen Betrag fördernd bezuschussen.

Die Kursgebühr wird mit der Anmeldung einbezahlt. Die Anmeldung reichen Sie mit nebenstehendem Abschnitt bis spätestens 09. Februar 2018 bei obiger Adresse oder per Email ein. Der Zeitpunkt des Einganges der Anmeldung und der Einzahlung entscheidet über die Zulassung zum Lehrgang. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei kurzfristiger Absage wird eine Ausfallgebühr fällig.

Mit herzlichen Grüßen
Gerald Fink
Bundes-Chorleiter FSB

Informationen & Anmeldung »

Das Chorfest Coburg 2017 bei nectv aktuell

23. Bundessingen in Coburg

„Unter dem Motto “Singen macht glücklich” lockt das Chorfest des Fränkischen Sängerbundes 130 Chöre in die Vestestadt.“

Der Beitrag über das Chorfest startet bei 22:10 min

 

Das Chorfest Coburg 2017 bei iTV Coburg

Sonne und Gesang - 23. Bundessingen in Coburg

„Wen sein sonntäglicher Spaziergang durch die Coburger Innenstadt geführt hat, der könnte schnell einem Ohrwurm erlegen sein. Schließlich sag es an allen Ecken und Enden in der Vestestadt.“

 

Das Chorfest Coburg 2017 in der Frankenschau des Bayerischen Fernsehen

In seiner Sendung „Frankenschau“ berichtet der Bayerische Rundfunk über das Chorfest 2017 in Coburg:

„Es ist ein Chorfest der Superlative: Mit 120 Chören aus ganz Deutschland kommen zu diesem 23. Bundessingen so viele Teilnehmer wie nie zuvor zusammen. Von Klassisch bis zu modern singen am Sonntag die Chöre in der Coburger Altstadt.“

Moderation: Dagmar Fuchs, Rüdiger Baumann
Autor: S. Nüsslein
Redaktion: Thomas Rex

 

Chorfest Coburg 2017

Vom 7. bis 9. Juli 2017 findet in Coburg das 23. Bundessingen des Fränkischen Sängerbundes statt. Ein Wochenende, das unter dem Motto „Singen macht glücklich“ steht.

Sämtliche Informationen dazu finden Sie hier »

 

© Fränkischer Sängerbund • 2017